gabriela
zander-schneider

Home   |   Kontakt

über mich            Blog            Publikationen            Lesungen            Grußkarten

Galerie            Charity            Fotoausstellung            Podcasts            Print/Radio/TV

Hier finden Sie eine Übersicht über die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von
Gabriela Zander-Schneider.

 

 

 

 

Vorankündigung

 

 

Flyer Sind Sie meine Tochter? - NEU

Neuerscheinung Frühjahr 2019
"Sind Sie meine Tochter?
- Erinnerungen an das Leben mit meiner alzheimerkranken Mutter"

Taschenbuch ISBN: 978-3-00-060259-7
ebook           ISBN: 978-3-00-048587-9
Vollständig überarbeitete und erweiterte Neuauflage des Bestsellers
"Sind Sie meine Tochter? - Leben mit meiner alzheimerkranken Mutter"
(Rowohlt Verlag 2006).

Herausgeber:
Gabriela Zander-Schneider

 

 

 

01.01.2017
"Apfelkuchen für die Seele"
3. Auflage des Chiemsee-Romans von Gabriela Zander-Schneider
www.apfelkuchen-fuer-die-seele.de.de

 

19.10.2015
Jahrbuch Ethik in der Klinik 2015
"Demenz und Ethik in der Medizin, Standards zur guten klinischen Praxis"
(Verlag Königshausen & Neumann, ISBN: 978-3-8260-5860-8)
mit dem Schwerpunktbeitrag: "Demenz und Krankenhaus - Zwei Welten treffen aufeinander"
von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider.

 

01.01.2015
"Apfelkuchen für die Seele"
2. Auflage des Chiemsee-Romans von Gabriela Zander-Schneider
www.apfelkuchen-fuer-die-seele.de.de

 

29.10.2014
Das Rätsel Alzheimer
Die Ursachen der Demenz sind unklar - Vorbeugung ist möglich"

Vorbericht zur Telefonaktion des Kölner Stadtanzeigers.
Gabriela Zander-Schneider am Expertentelefon
(www.ksta.de)

 

01.07.2014
"Apfelkuchen für die Seele"
Neuerscheinung Originalausgabe Chiemsee-Roman von Gabriela Zander-Schneider
www.apfelkuchen-fuer-die-seele.de.de

 

25.10.2013
Auftaktveranstaltung "Bürgerforum Demenz" Evangelisches Krankenhauses Köln-Kalk
Das „Bürgerforum Demenz“ wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine Kooperation des Evangelischen Krankenhauses Köln-Kalk mit der Patienten- und Angehörigen-Organisation Alzheimer-Selbsthilfe e.V., Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider.
Referenten:
Dr. med. Heinz L. Unger, Chefarzt Geriatrie Evang. Krankenhauses Köln-Kalk
Gabriela Zander-Schneider
Wolfgang J. Schneider

 

30.05.2013
"Come together cup 2013"
Benefizveranstaltung am RheinEnergie-Stadion, Köln
Erfolgreiche Teilnahme der Fußballmannschaft der Alzheimer-Selbsthilfe e.V.
www.come-together-cup.de

 

19.03.2013
RTL Punkt 12: "Pflegenotstand in Deutschland"

Wiederholung der Sendung vom Vorabend in RTL Extra.

 

18.03.2013
RTL Extra: "Pflegenotstand in Deutschland"

mit Gabriela Zander-Schneider.

 

15.02.2013
"Reform ohne Rahmen"
2-seitiges Interview mit Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider zur Reform der Pflegeversicherung.
Apotheken Umschau B vom 15.02.2013, Seite 18-19.

 

31.10.2012
Warum legt Oma ihre Brille in den Kühlschrank?
Vorstellung des Kinderbuchs zum Thema Demenz durch den Kölner Stadtanzeiger.
Nach einer Idee von Gabriela Zander-Schneider, Vorwort, fachliche und redaktionelle Beratung .
siehe auch: PUBLIKATIONEN

 

28.11.2012
"Vernissage: Weihnachtsausstellung" Universitätsbibliothek Köln
Weihnachtsausstellung 1900 - 1945

mit Unterstützung der Alzheimer Selbsthilfe e.V., Sponsoring Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider

 

18.10.2012
Auszeichnung durch den DFB"

Am 16. Oktober 2012 wurde die Alzheimer Selbsthilfe e.V. für ihr Engagement gegen Ausgrenzung und Stigmatisierung Demenzkranker vom Deutschen Fußball-Bund ausgezeichnet.
Damit wurde gewürdigt, dass die Alzheimer Selbsthilfe e.V. mit der von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider ins Leben gerufenen Fußballmannschaft ein deutliches Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung setzt.

 

17.10.2012
"Gesund altern"
Vortrags- und Diskussionsveranstaltung des Kölner Stadtanzeigers.
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider, Referenten und Teilnehmer der Podiumsdiskussion.
www.ksta.de

 

15.10.2012
"Auch das Hirn kommt in die Jahre"
2-seitiger Artikel im "Magazin"des Kölner Stadtanzeiger. Der Beitrag informiert über Möglichkeiten des gesunden Alterns.
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider.
www.ksta.de

 

19.09.2012
"Der Kampf gegen das Vergessen"
Alzheimer: Wie weit ist die Forschung? Wo bekommen Angehörige Hilfe?

Mehrseitiger Artikel des Kölner Stadtanzeiger. Vorstellung der von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider gegründeten Alzheimer Selbsthilfe e.V. und des von Gabriela Zander-Schneider ins Leben gerufene Solidaritätszeichen für Demenzkranke und Pflegende.
www.ksta.de

 

19.09.2012
Informationsreihe Demenz

Veranstaltung für Angehörige von Demenzkranken, Betroffene und Interessierte mit
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider
"Die Pflege meistern! - Umgang mit Demenzkranken auch bei herausforderndem Verhalten".

 

14.06.2012
RTL Punkt 12

mit Gabriela Zander-Schneider.

 

07.06.2012
"Come together cup 2012"
Benefizveranstaltung am RheinEnergie-Stadion, Köln
Erfolgreiche Teilnahme der Fußballmannschaft der Alzheimer-Selbsthilfe e.V.
www.come-together-cup.de

 

22.05.2012
Informationsreihe Demenz

Veranstaltung für Angehörige von Demenzkranken, Betroffene und Interessierte mit
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider
"Leistungen der Kranken-, Pflege-, Sozialkassen bei Pflegebedürftigkeit" und "Senken der Risikofaktoren für eine Demenzerkrankung durch körperliche Fitness".

 

18.-20. und 25.-27.05.2012
ANDERLAND
Eine Reise ohne Ruder ins Land der Demenz

Theaterstück im Rahmen des Sommerblut Kulturfestivals 2012 mit professionellen Schauspielern und Betroffenen.
Gabriela Zander-Schneider ist in den Bereichen Beratung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Anmietung geeigneter Proberäume und dem Casting demenziell erkrankter Menschen, die sich als der Schauspieler gemeldet haben, in das Projekt eingebunden.

 

26.04.2012
Informationsreihe Demenz

"Hilflos und ohne Rechte?"
Gesetzliche Betreuung, Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung.

Veranstaltung für Angehörige von Demenzkranken, Betroffene und Interessierte.
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider, Veranstalter und Referenten der "Informationsreihe Demenz".

26.04.2012
"Schulung Demenz"
Schulung für Ergotherapeuten durch Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider.

 

26.04.2012
"Ich weiß nicht mehr weiter!"
Informationsveranstaltung für pflegende Angehörige.
Referenten Gabriela Zander-Schneider, Wolfgang J. Schneider

08.03.2012
"Verständnis entlastet Pflegende"
2-seitiger Artikel der Kölnischen Rundschau zur Belastung der Pflegenden von Demenzkranken.
Interview mit Gabriela Zander-Schneider.
www.rundschau-online.de

 

09.02.2012
BUNTE: Alzheimer-Drama - Rudi Assauer
Interview mit Gabriela Zander-Schneider nach Bekanntwerden der Demenzerkrankung von Rudi Assauer.
BUNTE Nr.7 09.02.2012, S. 42-13 u. 76-85

 

09.-23.11.2011
Fortbildung Demenz

Ein Projekt von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider zur Schulung von Mitarbeitern/-innen in stationären Pflegeeinrichtungen
Die Lehrgänge richten sich an Personal, das nicht unmittelbar bei der Betreuung und Pflege von Demenzkranken
eingesetzt wird und werden in insgesamt 10 stationären Pflegeeinrichtungen in Köln und Umgebung durchgeführt.
Die Schulungen werden evaluiert und sind als Pilotprojekt für eine deutschlandweite Umsetzung vorgesehen.

 

09.-23.11.2011
Informationsreihe Demenz

Im Anschluss an die Schulungen von Mitarbeitern/-innen in stationären Pflegeeinrichtungen führen Gabriela Zander-Schneider, Wolfgang J. Schneider und weitere Referenten jeweils eine Veranstaltung für Angehörige von Demenzkranken, Betroffene und interessierte Bürger durch.
Diese Veranstaltungen verfolgen das Ziel, Anghörige von Bewohnern und Interessierte über die ersten Anzeichen von Alzheimer und Demenz, über Diagnose, Behandlung, Unterstützung und Verlauf der Erkrankung zu informieren.

 

09.-23.11.2011
Fortbildung Demenz

Projekt von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider zur Schulung von Personal in stationären Pflegeeinrichtungen
Die Lehrgänge richten sich an Personal, das nicht unmittelbar bei der Betreuung und Pflege von Demenzkranken eingesetzt wird und werden in insgesamt 10 stationären Pflegeeinrichtungen in Köln und Umgebung durchgeführt.
Die Schulungen werden evaluiert und sind als Pilotprojekt für eine deutschlandweite Umsetzung vorgesehen.

 

26. September 2011
78166 Donaueschingen, Stadtbibliothek
Gabriela Zander-Schneider liest aus ihrem Buch "Sind Sie meine Tochter?"
Gastreferenten: Wolfgang J. Schneider und Dr. med. Christoph Feiner

 

22. September 2011
50374 Erftstadt-Liblar, Rathaus
Gabriela Zander-Schneider liest aus ihrem Buch "Sind Sie meine Tochter?"
Im Anschluss findet ein Erfahrungsaustausch statt.

 

21. September 2011
Soccerarena, Hans-Böckler-Str. 136a, 50354 Hürth
Benefiz-Fußballspiel am Welt-Alzheimertag mit den Alt-Internationalen des 1. FC Köln zugunsten der
Alzheimer Selbsthilfe e.V.
Organisatoren des Turniers: Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider.
Prominente Unterstützung durch Bill Mockridge, Ralph Morgenstern, Ex-Nationalspieler Wolfgang Weber,
FIFA Schiedsrichter Jürgen Aust, u.a.m. Weitere Informationen unter www.alzheimer-selbsthilfe.de

 

19.09.2011
WDR Fernsehen "daheim und unterwegs"
Gabriela Zander-Schneider, Vorsitzende der Alzheimer Selbsthilfe e.V. und Buchautorin mit
Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer in der Live-Sendung "daheim und unterwegs".

 

15.09.2011
"Fotoshooting und Interview"
"Für eine bessere Versorung der Alzheimer Patienten". Fotoshooting mit dem Hamburger Fotografen Uwe Aufderheide
und Interview auf der Fraueninsel im Chiemsee im Sommer 2011 für ein internationales Magazin

 

August 2011
"Verbesserung der Lebensqualität – Optimierung der antidementiven Therapie"
U.a. Bericht zum Vortrag von Gabriela Zander-Schneider beim DGGPP Kongress, Berlin und Interview
Nervenheilkunde 08/2011

 

12.05.2011
"Alzheimer Demenz: Lebensqualität pflegender Angehöriger"
Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie (DGGPP) Berlin
Referentin Gabriela Zander-Schneider

 

19.05.2011
"Sind Sie meine Tochter? - Leben mit meiner alzheimerkranken Mutter"
"ALZHEIMER - man kann SO VIEL dagegen tun." Interview mit Gabriela Zander-Schneider.
BUNTE, Nr. 21, 19.05.2011 S. 85-89

 

17.05.2011
"Die Situation der Betroffenen und der pflegenden Angehörigen."
"Bedeutung der Alltagskompetenz in der häuslichen Pflege"

Referenten Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider

 

09.05.2011
WDR Aktuelle Stunde
Interview mit Gabriela Zander-Schneider zum Freitod von Gunther Sachs

 

01.04. - 08.04.2011
Malteser Seniorenwoche im Malteserkrankenhaus St. Hildegardis, Köln
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider, Ansprechpartner zum Thema Alzheimer und Demenz, Schwerpunkt Früherkennung

 

15.03.2011
"Ich weiß nicht mehr weiter! – Hilfen bei Sorgen und Nöten in der häuslichen Pflege."
Malteserkrankenhaus St. Hildegardis Köln
Vortrag von Gabriela Zander-Schneider und anschließende Diskussion

 

20.01.2011
"Bundesverdienstkreuz für Gabriela Zander-Schneider"
Am 05.05.2010 wurde Gabriela Zander-Schneider, Gründerin und 1. Vorsitzende der Alzheimer Selbsthilfe e.V., das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordnes der Bundesrepublik Deutschland durch den Bundespräsident Horst Köhler verliehen. Die Auszeichnung wurde ihr am 20.01.2011 vom Oberbürgermeister der Stadt Köln Herrn Jürgen Roters im Rahmen einer Feierstunde überreicht.

 

24. - 27.11.2010
DGPPN - Kongress 2010, ICC - Berlin
Präsentation und Pressegespräch zum neuen Buch "VERA - Protokoll einer Vernichtung"
von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider

 

05.11.2010
"Aktiv gegen Alzheimer"
Vortrags- und Informationsveranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe e.V. im Internationalen Zentrum der Caritas, Köln
Vortrag von Gabriela Zander-Schneider: "Aktiv gegen Alzheimer"
Möglichkeiten zur Verringerung der Risikofaktoren einer Demenzerkrankung.

 

06.10.2010
Demenz und Alzheimer - Möglichkeiten zur Prävention"
Veranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe e.V. im Malteserkrankenhaus St. Hildegardis, Köln
Referenten:
Prof. Dr. med. Hans Förstl, München
Gabriela Zander-Schneider,
Wolfgang J. Schneider

 

29.-30.09.2010
"gesund & mobil im Alter"
Aktionstage im Gürzenich, Köln
Referenten: Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider u.a.:
"Aktiv gegen Alzheimer", "Reicht die eigene Rente im Pflegefall aus?", "Atem holen! Kraft und Stärke durch bewusstes Atmen" und "Nur vergesslich oder schon dement?"


Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J.Schneider stehen für Informationen und Fragen zur Verfügung.

 

21.07.2010
"Demenz - Konflikte in der Pflege vermeiden"
Kölnischen Rundschau
(http://www.rundschau-online.de)
Interview mit Gabriela Zander-Schneider

 

30.06.2010
Experten beantworten Fragen zur Demenz
Telefonaktion des Kölner Stadtanzeigers
(http://www.ksta.de)
Professor Dr. med. Gereon Fink, Uniklinik Köln
Sigrid Steimel,
Gabriela Zander-Schneider

 

30.06.2010
"Demenz möglichst früh erkennen"
im Gesundheits-Ratgeber der Kölnischen Rundschau
(http://www.rundschau-online.de)
Interviews mit:
Prof. Dr. med. Gereon Fink, Köln
Prof. Dr. med. Hans Förstl, München
Gabriela Zander-Schneider.

 

29.06.2010
"Demenz im Frühstadium"
Worauf es bei der Früherkennung ankommt."
(http://www.ksta.de)
Interviews mit:
Prof. Dr. Gereon Fink, Köln
Prof. Dr. Hans Förstl, München
Gabriela Zander-Schneider.

 

26.06.2010
Ärztefortbildung Maternushaus, Köln
"Morbus Alzheimer - betrachtet aus der Perspektive des Arztes und der pflegenden Angehörigen"
Gemeinsamer Vortrag von Gabriela Zander-Schneider, Wolfgang J. Schneider und Prof. Dr. Ralf-Joachim Schulz, Köln

 

25.06.2010
"Angehörige - Pflegedienst der Nation"
"Es sind die Angehörigen der Erkrankten, die im Fall der Volkskrankheit Demenz die gröten Lasten tragen - aus Liebe und Pflichtgefühl. Damit erweisen sie auch dem Gesundheitssystem einen unbezahlbaren Dienst."
Erster Beitrag einer mehrteiligen Serie zur Demenz im "Magazin" des Kölner Stadtanzeigers (http://www.ksta.de)
Interview mit
Gabriela Zander-Schneider

 

27.04.2010
"Lebenslachen"
Gabriela Zander-Schneider unterstützt das Projekt "Lebenslachen". Lebenslachen basiert auf Lach-Yoga und wird von den Initiatoren bereits erfolgreich bei Kindern angewandt. Das Projekt soll in abgewandelter Form auf die Erlebniswelt von Demenzkranken zugeschnitten werden.
Erste Seminare werden in stationären Pflegeeinrichtungen in Köln und Umgebung durchgeführt.

 

22.04.2010
Diagnose Alzheimer - Rechtliche und finanzielle Konsequenzen für Betroffene und Angehörige
Veranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe e.V. im Johanniter-Stift Pulheim-Brauweiler
Referenten:
Rechtsanwalt Alexander Strähnz
Wolfgang J. Schneider,
Gabriela Zander-Schneider

 

07.04.2010
Tag der älteren Generation im historischen Rathaus der Stadt Köln
Vortrag und Information zu Demenz und Alzheimer

Referenten: Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider

 

03.03.2010
Vermeidung von Gewalt durch Humor in der Pflege
Veranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe e.V.
im Malteserkrankenhaus St. Hildegardis, Köln
Referenten:
Prof. Dr. Dr. Rolf D. Hirsch,
Gabriela Zander-Schneider,
Wolfgang J. Schneider,
Dr. Jochen G. Hoffmann,

 

01.03.2010
Servicezeit Gesundheit im WDR Fernsehen
"Meine Gesundheit - bald unbezahlbar?"
Mit Gabriela Zander-Schneider zu den Themen:
"Selbsthilfegruppe als letzte Hoffnung?"
"Angehörige fühlen sich alleine gelassen" und
"Versorgungsdefizite bei Demenz"

 

01.02.2010
"Leben mit Alzheimer - Sind Sie meine Tochter?"
Gemeinsamer Vortrag von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider, Fortbildungsveranstaltung Berlin

 

Februar 2010
"Warum legt Oma ihre Brille in den Kühlschrank"
Der Verlag Mehr Zeit für Kinder veröffentlicht ein Kinderbuch zur Demenz.
Nach einer Idee von Gabriela Zander-Schneider, Vorwort, fachliche und redaktionelle Beratung
siehe auch unter: PUBLIKATIONEN

 

14.01.2010
"Leben mit Alzheimer - Sind Sie meine Tochter?"
Gemeinsamer Vortrag von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider, Fortbildungsveranstaltung Kassel

 

10.12.2009
"Feilschen ums Rezept"
DIE ZEIT - Wissen "Wie bei Behandlung und Diagnose am Notwendigen gekürzt wird".
Interview mit
Gabriela Zander-Schneider und Bericht über ihre eigenen Erfahrungen zu diesem Thema.
DIE ZEIT – Wissen, 51/2009 v. 10.12.2009, Seite 38

 

21.11.2009
"Geheimakte Demenz"
4-seitiger Bericht in "TV - Hören und Sehen" zu Demenz und Alzheimer
TV - Hören und Sehen, 47/2009 v. 21.11.2009, Seite 26-29

 

19.11.2009
"Alzheimer - Aus der Sicht betroffener Angehöriger"
Vortrags- und Informationsveranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe e.V. im Johanniter-Stift Pulheim-Brauweiler
Vortrag von Gabriela Zander-Schneider: "Alzheimer – Aus der Sicht betroffener Angehöriger"

 

11.11.2009
Schülerprojekt der Oberstufe Liebfrauenschule Köln zum Thema Demenz
Referenten: Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider

 

06.11.2009
"20 Jahre Hilfe für Demenzkranke und ihre Angehörigen, Status quo und zukünftige Entwicklungen"
Vortrags- und Informationsveranstaltung zum 20jährigen Jubiläum der Deutschen Alzheimer Gesellschaft KÖLN e.V.
Organisation und Durchführung der Veranstaltung durch Wolfgang J. Schneider und Gabriela Zander-Schneider,
1. Vorsitzender und stellv. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft KÖLN e.V.
Weitere Referenten sind:
Heike von Lützau-Hohlbein, 1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V., Berlin
Prof. Dr. Gereon R. Fink, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universitätsklinik Köln und Direktor des Forschungszentrums Jülich
Prof. Dr. Hans Förstl, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Technischen Universität München

 

28.10.2009
Brennpunkt Demenz . Menschen mit Demenz in der Arztpraxis
Ärzte-Fortbildung der Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, Bezirksstelle Köln
"Alzheimer verändert die ganze Familie."
Referenten: Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider
www.kvno.de.

 

28.10.2009
"Nicht jedes Vergessen bedeutet gleich Alzheimer"
Nachbericht zur Telefonaktion der "Freizeitwoche" am 29.09.2009 mit:
Gabriela Zander-Schneider, Köln
Prof. Dr. Michael Daffertshofer, Baden-Baden,
Dr. Jochen G. Hoffmann, Köln
Freizeitwoche, 45/2009 v. 28.10.2009, Seite 66

 

27.10.2009
WDR Fernsehen: Quarks&Co
Alzheimer - Forschen gegen das Vergessen –
"Wie sich Alzheimer diagnostizieren lässt."

Wiederholung der Sendung vom 02.12.2008 im WDR Fernsehen.

 

26.10.2009
"Lebensfreude - trotz Demenz"
Der Kölner Stadtanzeiger mit einem Bericht über den ungewöhnlichen Fotokalender 2010
"Lebensfreude trotz Demenz" der Alzheimer Selbsthilfe e.V.
mit Fotos von G. Beltzig und Texten von Gabriela Zander-Schneider u.a.
Idee und Realisierung Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider

 

17.10.2009
Einweihung der Demenzstation nach dem Silviahemmet-Konzept im Malteser-Krankenhaus St. Hildegardis, Köln
durch Königin Silvia von Schweden.

Persönliches Gespräch während des Empfangs.
Königin Silvia von Schweden

 

29.09.2009
"Was tun bei Demenz?"
Telefonaktion der "Freizeitwoche" am 29.09.2009 mit :
Gabriela Zander-Schneider, Köln
Prof. Dr. Michael Daffertshofer, Baden-Baden,
Dr. Jochen G. Hoffmann, Köln
Freizeitwoche, 40/2009 v. 23.09.2009, Seite 66

 

24.09.2009
Pressekonferenz: Memantine-Nutzenbewertung im Versorgungskontext der Alzheimer-Demenz
anlässlich des Abschlussberichts des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) zu Memantin bei Alzheimer Demenz während des Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)
Vortrag Gabriela Zander-Schneider: "Alzheimer-Therapie – aus Sicht der Angehörigen unverzichtbar"
Vortrag von Gabriela Zander-Schneider: "Alzheimer-Therapie – aus Sicht der Angehörigen unverzichtbar"

 

21.09.2009
Center-TV Köln: "Rheinzeit" am Welt-Alzheimertag 2009
Live - Interview mit Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider
Center-TV, 21.09.2009, 18:20-18:30 Uhr und 21:20-21:30 Uhr

 

18.09.2009
"Ein Leben zwischen Schuldgefühl und Wut"
Interview mit Gabriela Zander-Schneider
zum Welt-Alzheimertag.
Frau von Heute, 39/2009 v. 18.09.2009, Seite 24

 

16.09.2009
"Diagnose Alzheimer - was tun, wenn das Vergessen zur Krankheit wird?"
Telefonaktion der Zeitschrift Viel Spass zum Welt-Alzheimertag 2009
Als Experten am Telefon: Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider
Viel Spass 38/2009 - Gesundheit aktuell

 

12.09.2009
"NEUES ZUR DEMENZ - Früherkennung, Behandlung, Training"
Vortrags- und Informationsveranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe e.V., Organisation und Moderation Gabriela Zander-Schneider.
Vortrag von Gabriela Zander-Schneider zum Thema: "Das Sorgentelefon Demenz – wertvolle Tipps für Angehörige"

 

11.09.2009
"Wie ein Abschied auf Raten"
Interview mit Gabriela Zander-Schneider
zum Welt-Alzheimertag.
Fernsehwoche, 38/2009 v. 11.09.2009, Seite 12-13

 

10.09.2009
"Nutzen von Memantin bei Alzheimer Demenz ist nicht belegt"
Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) veröffentlicht den Abschlussbericht zu Memantin bei Alzheimer Demenz
Darin wird dem Gemeinsamen Bundesausschuss vorgeschlagen, dem einzigen für die mittelschwere bis schwere Demenz zugelassenen Medikament die Möglichkeit der Verordnung in der vertragsärztlichen Versorgung zu entziehen.
Pressemitteilungen zur Stellungnahme von Gabriela Zander-Schneider, in denen sie auf ihre Argumente zum Vorbericht vom 08.09.2008 verweist.

 

09.09.2009
"Der lange Weg ins Vergessen"
"Wenn Vater oder Mutter an Alzheimer erkranken."
Interview mit Gabriela Zander-Schneider
Frau im Spiegel, 38/2009 v. 09.09.2009, Seite 46-48

 

03.09.2009
"Pflege braucht ein menschliches Gesicht"
"Missstände: Ein heikles Thema, über das lieber im Schutz der Anonymität gesprochen wird."
Eine Zusammenfassung der "Sprechstunde" der Kölnischen Rundschau vom 01.09.2009.

 

01.09.2009
"Kritiker sind keine Querulanten -
Missstände in der Pflege müssen nicht sein -
wie man reklamiert und es besser macht."

Telefon-Sprechstunde der Kölnischen Rundschau mit:
Gabriela Zander-Schneider, Köln
Dr. J.G. Hoffmann, Malteser Krankenhaus St. Hildegardis, Köln,
Frank Schubert, Johanniterstift Pulheim-Brauweiler,
Adelheid von Stösser, St. Augustin
Raimond Wagner, Pflegeberatung Köln

 

September 2009
Die Stiftung Gesundheit zertifiziert die Broschüre:
"Alzheimer - Von Angehörigen für Angehörige"
Gabriela Zander-Schneider, redaktionelle und inhaltliche Beratung.
www.stiftung-gesundheit.de/gepruefte-ratgeber/alzheimer.htm

 

24.08.2009
WDR Fernsehen: Servicezeit – Gesundheit
Alzheimer: Ursachen, Therapien, Hilfe
Interview mit Gabriela Zander-Schneider zum Thema: "Alzheimer: Hilfe für Angehörige"

 

03.08.2009
"Löcher im Gedächtnis -
Alzheimer: Eine rechtzeitige Behandlung kann das Vergessen hinauszögern

"MACH MAL PAUSE" - Titelthema Gesundheit:
"Wie sich Alzheimer hinauszögern lässt."
Buchtipp: "Sind Sie meine Tochter?" von Gabriela Zander-Schneider
"MACH MAL PAUSE", Ausgabe 33/2009 v. 03.08.2009, Seite 50/51

 

06.06.2009
"Alzheimer lässt sich oft aufhalten"
Zusammenfassung der gemeinsamen Telefonaktion am 20.05.2009 von Neue Presse Coburg, Freies Wort Suhl, Südthüringer Zeitung, Frankenpost, Vogtland-Anzeiger, Meininger Tageblatt
Experten: Gabriela Zander-Schneider u.a.

 

05.06.2009
"Alzheimer - Die Krankheit verändert eine ganze Familie"
Vortrag Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider, Ärztefortbildung Attdendorn

 

20.05.2009
"Alzheimer erkennen: Heute Rat am Telefon"
Telefonaktion mit Gabriela Zander-Schneider u.a.
Neue Presse Coburg, Freies Wort Suhl, Südthüringer Zeitung, Frankenpost, Vogtland-Anzeiger, Meininger Tageblatt

 

07.05.2009
"Aufopferung bis zum Letzten hilft niemandem"
Hilfe für Alzheimer-Angehörige.
Zusammenfassung der Sprechstunde Kölnischen Rundschau vom Vortag.

 

06.05.2009
"Sprechstunde" der Kölnischen Rundschau"
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider beantworten Fragen zu Alzheimer und Demenz in der Rundschau-Sprechstunde am Telefon.

 

05.05.2009
"Ab ins Heim - und dann? -
Wer Alzheimerkranke pflegt, steht irgendwann vor der großen Gewissensentscheidung"

Ankündigung der "Sprechstunde" der Kölnischen Rundschau am 06.05.2009 mit Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider.

 

April 2009
Gabriela Zander-Schneider im "aktuellen Interview" der Fachzeitschrift Nervenheilkunde 4/2009
Nervenheilkunde 4/2009 Seite 241, "Das aktuelle Interview".

 

04.03.2009
Diagnose Alzheimer – Sie sind nicht allein!
Veranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe e.V.
im Malteserkrankenhaus St. Hildegardis, Köln
Referenten:
Dr. med. Axel Cicha, Waldkraiburg,
Dr. med. Jochen G. Hoffmann, Köln,
Gabriela Zander-Schneider,
Wolfgang J. Schneider

 

09.02.2009
WDR Fernsehen: Servicezeit – Gesundheit
Thema: Alzheimer - Therapien und Hilfen
Interview mit Gabriela Zander-Schneider zum Thema: "Hilfen für Angehörige".

 

25.01.2009
Mehr Selbstständigkeit entlastet die Angehörigen
Interview mit Gabriela Zander-Schneider im "Inter Medical Report" der
Medical Tribune, Medizin.

 

08.01.2009
"Alzheimer - Die Erkrankung verändert eine ganze Familie"
Gemeinsamer Vortrag Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider, Fortbildungsveranstaltung Nürnberg

 

03.12.2008
"Brennpunkt Demenz"
Fortbildungsveranstaltung für Arzthelferinnen und medizinische Fachangestellte,
Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, Bezirksstelle Köln
Gabriela Zander-Schneider, Leitung Arbeitsgruppe: "Versorgungssituation in den Regionen".
www.kvno.de

 

01.12.2008
WDR Fernsehen: Servicezeit - Gesundheit
Alzheimer: Hilfen für Angehörige bei Betreuung und Pflege
mit Gabriela Zander-Schneider u.a.
WDR Fernsehen.

 

November 2008
Über Demenz sprechen - Hilfen anehmen
Beratung und Unterstützung für Angehörige
Unter dem Titel "Hilfe zum Lesen und Hören"
Gabriela Zander-Schneider im Interview u.a. zu ihrem Buch "Sind Sie meine Tochter" und
den Podcast "Alzheimer-Gespräch".
go longlife! Ausgabe 4-5/2008 .

 

31.10.2008
"Treffpunkt Alzheimer"
Podcast Treffpunkt Alzheimer Redaktion und Moderation: Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider

 

18.10.2018
Demenz - Was gibt es Neues?
Vortrags- und Informationsveranstaltung, Köln.
Gemeinsame Veranstaltung:
Verband der niedergelassenen Nervenärzte der Region Köln,
Alzheimer-Selbsthilfe e.V.,
Gabriela Zander-Schneider,
Zentrum für Neurologie und Seelische Gesundheit in der Region (ZNS)
Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN).

 

17.10.2008
Brennpunkt Demenz, Versorgung im Kölner Raum
Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, Bezirksstelle Köln, Ärztefortbildung
Referentin: Gabriela Zander-Schneider "Best practice" - Vorstellung eines Praxismodells aus der Region."
www.kvno.de

 

02.10.2008
"Allein mit Alzheimer"
Hilfe und Informationen für Angehörige Demenzkranker
Gabriela Zander-Schneider im Interview mit der Kölnischen Rundschau

 

01.10.2008
Live-Sendung zum Thema Alzheimer bei Radio Mallorca 95,8 (Das Insel Radio)
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider im Live - Interview mit dem Chefredakteur Klaus Arbeit im Studio in Palma de Mallorca.

 

01.10.2008
"Sind Sie meine Tochter? - Leben mit meiner alzheimerkranken Mutter"
Veröffentlichung Lizenzausgabe im Weltbild-Verlages
www.weltbild.de

 

Oktober 2008
"Alzheimer: Memantine nur noch einmal täglich"
"Eine Entlastung der Pflegenden"

Interview mit Gabriela Zander-Schneider,
Prof. Dr. Hans Föstl,
Dr. Stefan Ries
Fachzeitschrift Medical Tribune, Neurologie- Psychiatrie 3. Jahrgang, Nr. 5 Okt. 2008.

 

Sept/Okt 2008
"Demenz und ihre Diagnostik"
Wachsende Anforderungen an den Umgang mit Demenzerkrankungen

Interview mit Gabriela Zander-Schneider und Prof. Dr. Hans Förstl
www.forumsozialstation.de (kostenpflichtiger Download)

 

22.09.2008
"Alzheimer-Alarmsignale beachten:"
Frühe Diagnose ermöglicht effektive Behandlung

Zusammenfassender Bericht in zahlreichen deutschen Tageszeitungen über die bundesweite Telefonaktion vom 20.09.2008 u.a. mit Gabriela Zander-Schneider.

 

21.09.2008
"Schlechte Pflege, überforderte Pflegende, was können WIR dagegen tun?"
Vortrags- und Informationsveranstaltung mit Podiumsdiskussion, studio dumont Köln
(Initiatoren und Organisation: Gabriela Zander-Schneider/ Wolfgang J. Schneider)
Themen und Referenten:
Die veränderte Wahrnehmung Demenzkranker (Annemarie Stein)
NEURO VITALIS, ein Projekt der Universitätsklinik Köln zur Steigerung der
geistigen Leistungsfähigkeit älterer Menschen (Prof. Dr. Josef Kessler, Köln)
Die Sendung "Alzheimer-Gespräch" stellt sich vor (Gabriela Zander-Schneider/ Wolfgang J. Schneider, Köln)
Die eigene Pflege nicht vernachlässigen. Ratschläge für pflegende Angehörige (Jennifer N. Zander, Köln)
Niedrigschwellige Entlastungsangebote (Katharina Regenbrecht, Köln)
Pflegemissstände in Deutschland! Was können WIR tun, um die stationäre Pflege zu verbessern
(Claus Fussek, Pflegekritiker München)
Pflegesterne für gute Heime. (A. von Stoesser).
"Kann man Alzheimer sehen?" Foto-Ausstellung des Fotografen G. Beltzig im Foyer.

 

20.09.2008
"Alzheimer - Leben mit dem Vergessen"
Der aktuelle Stand der Forschung, Früherkennung und Therapien - Experten wissen Rat

Bundesweite Telefonaktion mit 40 Tageszeitungen
Am Expertentelefon Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider u.a.

 

09.09.2008
"Alzheimer - Was können WIR tun?"
Kölner Stadtanzeiger zum Welt-Alzheimertag am 21.09.2008
mit Hinweis auf die Vortrags- und Informationsveranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe e.V. am gleichen Tag.

 

08.09.2008
"Stellungnahme zum Vorbericht Memantin bei Alzheimer Demenz des IQWiG"
Am 01.08.2008 hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) den Vorbericht zu "Memantine bei Alzheimer Demenz" veröffentlicht und darin festgestellt, dass kein Nutzenbeleg für die Behandlung von moderater bis schwerer Alzheimer Demenz mit Memantin vorliegt.
Nach der Berücksichtigung von Stellungnahmen wird der Abschlussbericht dem Gemeinsamen Bundesausschuss vorgelegt. Unter Zugrundelegung der Nutzenbewertung des Vorberichtes, würde dann das einzige für die mittelschwere bis schwere Demenz zugelassene Medikament die Möglichkeit der Verordnung in der vertragsärztlichen Versorgung (Kassenrezept) verlieren.
Unabhängige Stellungnahmen durch Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider.

 

05.09.2008
"Tüdelig - oder doch krank? - Leben mit Alzheimer" Kölner Stadtanzeiger
Gabriela Zander-Schneider im Interview zu ihrem Buch "Sind Sie meine Tochter?"

 

27.08.2008
"Ich wünsche mir einen menschenwürdigen Umgang"
"Alzheimer - auch Helfer benötigen Unterstützung"

Kölner Wochenspiegel, Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider im Interview

 

23.07.2008
Leben mit Alzheimer Patienten - "Wenn der Alltag zur Herausforderung wird"
Interview mit Gabriela Zander-Schneider zur häuslichen Pflege Demenzkranker.
NEUE WELT für die Frau - Gesundheit

 

01.07.2008
"Vertraute Fremde"
Kölner Stadtanzeiger, Rubrik Spezial (Seite 18-19)
Gabriela Zander-Schneider im Interview "Erfahrungen einer pflegenden Angehörigen".
Serienauftakt im Magazin, Kölner Stadtanzeigers Juli 2008
Teil 1 (02.07.2008): "Ohnmächtig vor der Katastrophe":
Bestandsaufnahme eines Psychiaters: "Die grausamsten Situationen gibt es in den Familien, nicht in den Heimen."
Teil 2 (04.07.2008): "Pause vom Pflegealltag - Demenzkranke und Angehörige im Sauerland-Urlaub."
Teil 3 (09.07.2008): "Der beste Schutz vor Demenz sind Bildung, geistiges und körperliches Training."
Teil 4 (11.07.2008): "Dank Früherkennung kann die Krankheit verzögert werden, doch die Diagnose Demenz bleibt schwierig."
Teil 5 (16.07.2008): "Drei Stunden Gesellschaft – Pflegekasse zahlt Betreuung von Demenzkranken."
Teil 6 (18.07.2008): "Das richtige Pflegeheim"
Teil 7 (23.07.2008): "Lebensqualität der Patienten"
Teil 8 (25.07.2008): "Frühbetroffene erzählen"

 

27.06.2008
"Bald 1 x täglich Memantine gegen Alzheimer"
Bericht zur Pressekonferenz vom 19.06.208:
Gabriela Zander-Schneider: Welche Bedeutung hat die Einmaldosis im Pflegealltag?
www.aerztezeitung.de (Login-Bereich)

 

19.06.2008
"Bald 1 x täglich Memantine gegen Alzheimer"
Pressekonferenz medizinische Fachpresse in Bonn.
Gabriela Zander-Schneider: Welche Bedeutung hat die Einmaldosis im Pflegealltag?.

 

07.06.2008
Informationsveranstaltung zum Thema Alzheimer

Ein kostenloser, mobiler Informationsdienst zur Alzheimer-Demenz "Memory Mobil" Schirmherrin: Gabriela Zander-Schneider,
Autorin des Buches "Sind Sie meine Tochter?"

 

Mai 2008
"Wenn der Mensch durch die Finger rinnt."
Gabriela Zander-Schneider betreut pflegende Angehörige von Alzheimerpatienten und gibt persönliche Erfahrungen weiter.
Bericht in der Ausgabe Mai 2008 der Neuro-Psychatrischen-Zeitung

 

14.05.2008
"Täglicher Nervenkampf"
"Der anstrengende Alltag mit Alzheimerpatienten"

Ein Bericht von Laura Eckhardt, Aachen (Jugend schreibt) über die Alzheimer-Krankheit, die Alzheimer Selbsthilfe e.V. und ihre Gründer Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider.
www.faz-archiv.de

 

02.04.2008
"Die Krankheit so früh wie möglich erkennen"
"Alzheimer-Selbsthilfe e.V. eine Anlaufstelle für Betroffene und pflegende Angehörige"

Ein Bericht über die Arbeit der von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider gegründeten Alzheimer Selbsthilfe e.V., Kölner Wochenspiegel

 

30.03.2008
"Alzheimer Selbsthilfe e.V."

Aus der Alzheimer-Selbsthilfe Köln wird ein eingetragener gemeinnütziger Verein, die "Alzheimer Selbsthilfe e.V.".
Damit wird der Tatsache Rechnung getragen, dass die "Alzheimer Selbsthilfe Köln", zunächst als regionales Angebot für den Kölner Westen gegründet, sich innerhalb weniger Jahre zur deutschlandweit tätigen, verbands- und trägerunabhängigen, gemeinnützigen Selbsthilfe-Organisation entwickelt hat.
Vorsitzende des Vereins: Gabriela Zander-Schneider

 

14.03.2008
DEUTSCHLANDFUNK "HINTERGRUND"
Gabriela Zander-Schneider im Interview zur Reform der Pflegeversicherung.

 

14.03.2008
"Hilfe holen bei Alzheimer"
Kölner Stadtanzeiger Gabriela Zander-Schneider im Interview: "Erfahrungen in der häuslichen Pflege".
www.ksta.de

 

01.03.2008
Fachtagung Schnittstelle Demenz "Europäisch denken - regional handeln"
Veranstaltung des Alexianer Krankenhaus, Köln gGmbH zum 100 jährigen Bestehen.
Interview mit Gabriela Zander-Schneider "Nur für Dich" Erfahrungen einer Angehörigen.

 

10.02.2008
Live-Sendung zum Thema Alzheimer bei Radio Mallorca 95,8 (Das Insel Radio)
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider stellen sich live den Fragen der Zuhörer.

 

09.02.2008
Live-Sendung zum Thema Alzheimer bei Radio Mallorca 95,8 (Das Insel Radio)
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider im Live - Interview mit dem Chefredakteur Klaus Arbeit im Studio in Palma de Mallorca.

 

13.12.2007
"AN IHRER SEITE"
Filmpremiere mit Julie Christie und Gordon Pinsent in Köln.
Auf Einladung des Filmverleihs beantwortet Gabriela Zander-Schneider nach der Vorführung die Fragen der Zuschauer

 

22.09.2007
Bericht zur Telefonaktion der Kölnischen Rundschau "Demenz und Alzheimer" am 21.09.2007
Gabriela Zander-Schneider im Interview: "Nehmen Sie Hilfe in Anspruch!".

 

21.09.2007
"Zum Weiterleben Verdammt?!"
Vortrags- und Informationsveranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe Köln, Studio DuMont, Köln.
Referenten:
Gabriela Zander-Schneider, Köln
Wolfgang J. Schneider, Köln
Claus Fussek, Pflegekritiker, München
Werner Schell, Pflegeselbsthilfeverband
Dr. Johannes Johannsen, Chefarzt der Abteilung Gerontopsychiatrie, Rhein. Kliniken, Köln.

 

21.09.2007
"Alzheimer - Was tun?"
Gabriela Zander-Schneider beantwortet - neben anderen Experten - Fragen zu Demenz und Alzheimer, Rundschau Telefonaktion zum Welt-Alzheimertag am 21.09.2007.
www.rundschau-online.de

 

20.09.2007
"Alzheimer - Was tun?"
Vorbericht zur Telefonaktion der Kölnischen Rundschau am Welt-Alzheimertag, 21.09.2007,
Vorstellung der Experten.
www.rundschau-online.de

 

19.09.2007
"Leben mit Alzheimer - So kämpfen Betroffene und Angehörige gegen das Vergessen."
Kölner Stadtanzeiger, Titel-Story MAGAZIN .
"Wenn das eigene Ich verschwindet" Interview mit Gabriela Zander-Schneider zum Welt-Alzheimertag 2007.
www.ksta.de

 

18.09.2007
"Sind Sie meine Tochter?
- heißt es am 18.09.2007 wenn Gabriela Zander-Schneider aus ihrem Buch vorträgt und mit Angehörigen ins Gespräch kommt."

Reportage zum Welt-Alzheimertag und Einladung zur Lesung in der "Allgemeinen Zeitung" Coesfeld am 18.09.2007.

 

05.09.2007
"Alzheimer Gespräch"
Start des wöchentlichen Podcast ab 11. September .
Das "Alzheimer Gespräch" informiert in einer 30-minütigen Sendung zu Alzheimer und Demenz und beantwortet Ihre Fragen. Redaktion und Moderation Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider
"www.alzheimer-gespraech.de"
siehe auch unter: PODCAST

 

August 2007
"HALT! - Der Newsletter der Alzheimer-Hilfe"
"Aus dem Leben einer Angehörigen:
Gabriela Zander-Schneider im Interview
HALT! Ausgabe 19/2007

 

27.06.2007
"Ende ohne Gnade? - Pflegenotstand in Deutschland"
domradio
diskutiert mit Experten über notwendige Änderungen
Im Gespräch:
Dr. Frank Johannes Hensel, Diözesan-Caritasdirektor;
Gabriela Zander-Schneider, Köln.
www.domradio.de

 

16.06.2007
"Das Memory Mobil informiert über die Alzheimer Krankheit"
Schildergasse, Köln (Fußgängerzone)
Experten:
Gabriela Zander-Schneider,
Wolfgang J. Schneider,
J. Schirmer, Nervenarzt, Köln

 

03.06.2007
"Sind Sie meine Tochter?" - Wenn Alzheimer das Leben verändert.
Vortrags- und Informationsveranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe Köln und Alzheimer Gesellschaft Köln e.V.
im Studio DuMont, Köln
Referenten:
Gabriela Zander-Schneider,
Wolfgang J. Schneider,
Thomas Franz, Leiter einer Tagespflegeeinrichtung, Köln
Jochen Schirmer, Nervenarzt, Köln

 

21.04.2007
"Wenn es alleine nicht mehr geht - Von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen"
Interview mit Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider
Deutschlandfunk, Das Wochenendjournal

 

19.04.2007
"Altwerden, ohne alt auszusehen."
Die Angst vor dem Pflegenotstand.

Interview mit Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider zum Thema:
"Wie pflegende Angehörige betreut werden (müssen)."
im Deutschlandfunk, DLF-Magazin - Schwerpunktthema

 

19.04.2007
"Pflegestufe und Notrufsystem"
Wenn die Verwaltung der Betreuung die Zeit stiehlt.

Interview mit Gabriela Zander-Schneider
im Deutschlandradio Kultur, Länderreport

 

26.03.2007
"Diagnose Alzheimer - Hilfe vom Rechtsanwalt"
Vortrags- und Informationsveranstaltung der Alzheimer-Selbsthilfe Köln
Referenten:
A. Strähnz, Rechtsanwalt, Köln
Wolfgang J. Schneider,
Gabriela Zander-Schneider

 

11.02.2007
"ARD - Bericht aus Berlin"
"Der nächste Brocken - Warum die Pflegeversicherung reformiert werden muss."

Interview mit Gabriela Zander-Schneider

 

10.02.2007
"Leben mit alzheimerkranken Angehörigen - ein Erfahrungsbericht"
2. Bergisches Neurologie-Symposium Bergisch Gladbach
Vortrag von Gabriela Zander-Schneider

 

01/2007
"Wenn die Mutter alles vergisst"
Rezension zum Buch "Sind Sie meine Tochter"/Gabriela Zander-Schneider
"Rowohlt-Verlag" Medien

 

07.12.2016
"Entlastung für Angehörige
Worauf man im Umgang mit Alzheimer-Erkrankten achten sollte."

Zusammenfassung Telefonaktion Kölner Stadtanzeiger vom 29.11.2006
Interview mit Gabriela Zander-Schneider.
www.ksta.de

 

29.11.2016
"Entlastung für Angehörige
Worauf man im Umgang mit Alzheimer-Erkrankten achten sollte."

Telefonaktion des Kölner Stadtanzeigers
als Expertin: Gabriela Zander-Schneider.
www.ksta.de

 

14.11.2006
Veranstaltung PflegeSelbsthilfeverband zur Gewalt in der Pflege:
"Wenn die Menschenwürde mit Füßen getreten wird und was Sie dagegen tun können!"
Markus Breitscheidel, Autor von "Abgezockt und totgepflegt" liest aus seinem neuen Buch
"Gesundgepflegt statt abgezockt".
Gabriela Zander-Schneider, Vorsitzende Alzheimer-Selbsthilfe Köln, berichtet von ihrer Erfahrung mit Gewaltreaktionen der demenzkranken Mutter, die Sie in ihrem Buch
"Sind Sie meine Tochter?" eindrucksvoll beschrieben hat.

 

08.11.2006
"Sind Sie meine Tochter?, fragte meine Mutter"
LISA, das junge Magazin Interview mit Gabriela Zander-Schneider im Report der Woche und Vorstellung ihres neuen Buches
"Sind Sie meine Tochter?"
Lisa Nr. 46, 08.11.2006

 

03.11.2006
"Der langsame Verlust des Geistes - 100 Jahre Alzheimer."
Interview mit Gabriela Zander-Schneider: "Der Mensch rinnt durch die Finger" und Vorstellung ihres neuen Buchs
"Sind Sie meine Tochter?"
www.rundschau-online.de

 

28.10.2006
"Die Rolle klinischer - ambulanter Behandlungspfade im heutigen Zeitalter".Krankenhaus Köln-Holweide

Gabriela Zander-Schneider Vortrag und Teilnahme Podiumsdiskussion.

 

25.10.2006
"Alzheimer Forum Köln"
Gabriela Zander-Schneider stellt ihr neues Buch
"Sind Sie meine Tochter?" vor.

 

18.10.2006
"Sind Sie meine Tochter?" - Eine Geschichte aus Köln"
Bericht des Kölner Wochenspiegels über die Neuerscheinung des Buchs
"Sind Sie meine Tochter?" von Gabriela Zander-Schneider.

 

12.- 14.10.2006
"22nd Conference of Alzheimer ́s Disease International im BCC Berlin"
"Sind Sie meine Tochter?" Vorstellung des neuen Buches als englischprachige Version:
"Are you my daughter?"

 

12.- 14.10.2006
"22nd Conference of Alzheimer ́s Disease International im BCC Berlin"
Ausstellung des von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider entworfenen Posters
"Ich vergesse.... aber vergesst micht nicht!" in der englischprachigen Version
"I forget.... but don ́t forget me!"

 

26.09.2006
"Meine Mutter hat Alzheimer"
Gabriela Zander-Schneider im Interview mit Bild Gesundheit
zu ihrem neuen Buch "Sind Sie meine Tochter?" (Rowohlt-Verlag, 2006)
Bild Gesundheit (Ausgabe 5/2006)

 

24.09.2006
"Der Kölner Ehrenamtstag 2006"
Informationsstand Alzheimer Selbsthilfe Köln und Alzheimer Gesellschaft Köln e.V.
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider informieren über Alzheimer und Demenz

 

23.09.2006
"34. Kongress der European Association of Geriatric Psychiatry
Europäisch denken - vor Ort handeln! - Gerontopyschiatrie in der EUREGIO "

Vorstellung des Projekts "Ich vergesse ... aber vergesst micht nicht!" von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider
Köln-Messegelände

 

12.06.2006
"Wenn Worte fehlen!"
Bericht zur Vortrags- und Informationsveranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe Köln im historischen Festsaal der Wolkenburg, Köln
am 11.06.2006.
www.ksta.de

 

11.06.2006
"Alzheimer - Es kann jeden treffen!"
Vortrags- und Informationsveranstaltung der Alzheimer Selbsthilfe Köln im historischen Festsaal der Wolkenburg, Köln
Schirmherren der Veranstaltung: Die Bläck Fööss
Referenten:
Gabriela Zander-Schneider, Köln
Wolfgang J. Schneider, Köln
A. Strähnz, Rechtsanwalt, Köln
J. Schirmer, Nervenarzt, Köln

 

30.05.2006
"Abgezockt und totgepflegt - Alltag in deutschen Pflegeheimen"
Markus Breitscheidel liest aus seinem Buch und stellte sich den Fragen der Zuhörer.
Veranstaltung in der Mehrzweckhalle des Schul- und Sportzentrums Köln-Weiden
Initiatoren und Veranstalter: Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider

 

17.05.2006
"Fachveranstaltung Demenz"
Unterstützung der Alzheimer Gesellschaft Köln e.V durch die Alzheimer Selbsthilfe Köln, Gabriela Zander-Schneider

 

"16.-18.05.2006"
8. Deutscher Seniorentag, "Alter als Chance"
Unterstützung der Alzheimer Gesellschaft Köln e.V durch die Alzheimer Selbsthilfe Köln, Gabriela Zander-Schneider

 

08.03.2006
"Erst seit 100 Jahren gibt es die Diagnose "Alzheimer"
Artikel zur Arbeit der von Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider gegründeten Alzheimer Selbsthilfe Köln
im Kölner Wochenspiegel

 

03.03.2006
"Informationsgespräch mit Claus Fussek"
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider im Austausch mit Claus Fussek, Deutschlands bekanntem Pflegekritiker in seinem Münchner Büro zu Pflegemissständen in stationären Pflegeeinrichtungen.

 

22.10.2005
"Demenz-Hilfen jetzt und in der Zukunft"
Tagung des Demenz-Service Zentrums für Köln und das südliche Rheinland
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider am Informationsstand der Alzheimer Selbsthilfe Köln

 

22.10.2005
"Was Alzheimer wirklich bedeutet"
Bericht der Aachener Zeitung zur Informationsveranstaltung im AGO Seniorenzentrum, Eschweiler am 20.10.2005

 

20.10.2005
"Was Alzheimer wirklich bedeutet"
Vortrags- und Informationsveranstaltung des AGO Seniorenzentrum, Eschweiler
Referenten:
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider

 

27.09.2005
"Alzheimer Therapiezentrum Bad Aibling"
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider besuchen das Alzheimer Therapiezentrum in Bad Aibling.
Teilnahme an einer Angehörigengruppe, Besichtigung des Hauses.
Gespräch mit Frau Dr. Barbara Romero

 

21.09.2005
"LebensArt - Live mit Hörern und Experten"
WDR 5 Hörfunk
Als Expertin: Gabriela Zander-Schneider

 

21.09.2005
"Alzheimer sollte nicht in Vergessenheit geraten"
Türkische Zeitung Hürriyet
Gabriela Zander-Schneider im Interview

 

21.09.2005
"Reden ist manchmal alles"
Ganzseitiger Artikel der Kölnischen Rundschau zum Welt-Alzheimer-Tag
Gabriela Zander-Schneider im Interview

 

17.09.2005
"Das Memory Mobil informiert über die Alzheimer Krankheit"
Bezirksamt Köln - Kalk
Experten:
Gabriela Zander-Schneider,
Wolfgang J. Schneider,

 

07.09.2005
"Alzheimer-Demenz"
Bundesamt für Zivildienst, Köln
Vortrag: Gabriela Zander-Schneider

 

29.08.-04.09.2005
"Gesundheitswoche im Rhein-Center Köln"
Eine Woche lang informieren Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider täglich von 09:00 bis 20:00 Uhr
über Demenz und Alzheimer.
Zusätzliche Vortragsveranstaltung am 01.09.2005
"Alzheimer - Symptome, Diagnose, Verlauf und Therapie",
"Betreuungsrecht",
Häusliche Betreuung und entlastenden Angebote aus Sicht einer pflegenden Angehörigen"
"Pflegestufen, Kosten und Finanzierung entlastender Angebote und Heimunterbringung!"

 

27.08.2005
"Seniorenmesse Leichlingen"
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider am Informationsstand der Alzheimer Selbsthilfe Köln.

 

25.06.2005
Hallo Ü-Wagen, WDR 5
Julitta Münch interviewt Gabriela Zander-Schneider und weitere Gäste zum Thema:
"Alzheimer, wenn es meine Nächsten trifft"
live aus Siegburg

 

11.-12.06.2005
Markt der Möglichkeiten im HILTON-Hotel, Düsseldorf
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider am Informationsstand der Alzheimer Selbsthilfe Köln.

 

11.06.2005
domradio 5 Jahre "on air"
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider nehmen am Festakt anläßlich des 5. Geburtstages des Domradios in Köln teil.

 

06.06.2005
"ZDF Mittagsmagzin"
"Aggressive Konflikte in komplexen Situationen, insbesondere bei Alzheimer- Erkrankten."
Interview mit Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang Schneider
Das Interview wurde am 03.06.2005 aufgezeichnet. Wegen aktueller tagespolitischer Ereignisse (Irak-Krieg) musste der Beitrag jedoch kurzfristig gestrichen werden.

 

01.06.2005
"Demenz und Alzheimer: Was ist zu tun?"
Telefonaktion Kölnische Rundschau
Als Expertin: Gabriela Zander-Schneider.
www.rundschau-online.de

 

30.05.2005
"Alzheimer früh erkennen"
Infobus "Alzheimer früh erkennen" von "Altern in Würde" und dem Deutschen Grünen Kreuz in der Kölner Innenstadt.
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider beantworten Fragen zum Thema.

 

19.05.2005
Domradio
Livesendung im Domradio zum Thema: Alzheimer Selbsthilfe
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider im Interview
Moderation: Birgitt Schippers
www.domradio.de

 

17.05.2005
"Alzheimer-Demenz - Erfahrungen einer pflegenden Angehörigen"
Ausbildung ehrenamtlicher Betreuungskräfte, Köln-Mülheim,
Vortrag Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider

 

29.04.2005
"Rosa ist reif"
Theatrale Auseinandersetzung mit Alzheimer Demenz.
Aufführung im Gloria Veranstaltungstheater Köln.
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang Schneider beantworten Zuschauerfragen.
www.knotenpunkt.ch

 

04.04.2005
"Alzheimer-Demenz - Erfahrungen einer pflegenden Angeörigen"
Vortrag Gabriela Zander-Schneider, Köln-Mülheim

 

25.01.2005
"Paroli"
Gabriela Zander-Schneider, Talkgast in der Live-Sendung "Paroli", NDR Fernsehen, Studio Hamburg

 

13.12.2004
"Alzheimer için uyari"
Türkischen Tageszeitung Hürriyet, Gabriela Zander-Schneider im Interview.
Weltweite Telefonaktion.

 

02.12.2004
"Kölner Weihnachtsmarkt auf der Domplatte"
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider am Informationsstand der Alzheimer Selbsthilfe .

 

27.11.2004
"Das Memory Mobil informiert über die Alzheimer Krankheit"
Schildergasse, Köln (Fußgängerzone)
Experten:
Gabriela Zander-Schneider,
Wolfgang J. Schneider

 

13.10.2004
"hart aber fair"
Gabriela Zander-Schneider,Talkgast in der Live-Sendung "hart aber fair" "Pille rein - und Windel drum" WDR Fernsehen, Studio Köln
hart aber fair erhält den Adolf Grimme Preis 2005 in der Kategorie "Information und Kultur".
Die Auszeichnung geht an die Moderatoren, WDR-Redaktion, die Produktfirma und die Studiogäste des Jahres 2005.

 

10.10.2004
Radiointerview zum Thema "Früherkennung" anlässlich der Verleihung des Alzheimer-Awards 2004 in München
Interview mit Gabriela Zander-Schneider

 

06.10.2004
"Fragen zu Alzheimer"
Am Expertentelefon des Kölner Stadtanzeiger: Gabriela Zander-Schneider.
www.ksta.de

 

04.10.2004
"Schleichende Zerstörung der Nervenzellen im Gehirn"
Vorankündigung Telefonaktion des Kölner Stadstanzeigers am 06.10.2004 und Vorstellung der Experten.
www.ksta.de

 

21.09.2004
"Fliege-Die Talkshow"
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider, Talkgäste in der Fliege-Show anlässlich des Welt-Alzheimertages 2004.
Aufzeichnung der Sendung Studio Grünwald, München.

 

09.-11.09.2004
"Keine Zeit zu verlieren!"
4. Kongress der Deutschen Alzheimergesellschaft in Lübeck.
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider, Delegierte Alzheimer Gesellschaft Köln e.V..

 

26.08.2004
"Pflegende Angehörige"
Interview mit Gabriela Zander-Schneider
Deutsche Wellel

 

24.07.2004
"In unserem Alter"
WDR 4 Hörfunk
Studiogast: Gabriela Zander-Schneider zum Thema "Pflegende Töchter"

 

10.07.2004
"Das Memory Mobil informiert über die Alzheimer Krankheit"
Schildergasse, Köln (Fußgängerzone)
Experten:
Gabriela Zander-Schneider,
Wolfgang J. Schneider

 

01.07.2004
"Neugier genügt"
WDR 5 Hörfunk
Studiogast: Gabriela Zander-Schneider

 

10.04.2004
"Und plötzlich ging es nicht mehr"
10-stündiges Interview eines freien Journalisten. Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider beantworten Fragen rund um das Thema Demenz und Alzheimer, insbesondere zu den besonderen Belastungen der Anehörigen in der häuslichen Pflege.
Der Artikel erscheint in:
TAZ NRW Köln am 08.Juli 2004; Titel: „Wenn häusliche Pflege krank macht“
Frankfurter Rundschau am 25. Juli 2004; Titel: „Und plötzlich ging es nicht mehr“
Kölner Stadtanzeiger am 28. August 2004; Titel: „Das große Verlangen“

 

19.08.2003
"Gesprächskreis Pflegender Angehöriger / Selbsthilfetreffen"
Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider laden zum ersten Treffen Pflegender Angehöriger in Köln ein.
Diese Treffen werden zukünftig regelmäßig am 3. Dienstag im Monat stattfinden.

 

26.02.2003
"Starke Frauen"
Frau-TV mit einem Filmbeitrag über und mit Gabriela Zander-Schneider zu den besonderen Belastungen der Angehörigen in der häuslichen Pflege und den Problemen, wenn der Pflegebedürftige in ein Heim umziehen muss.

 

November 2001
"Einrichten eines Informations- und Sorgentelefons"
Gabriela Zander-Schneider, selbst pflegende Angehörige, bietet anderen Pflegenden die Möglichkeit einer telefonischen Unterstützung und Hilfe, insbesondere am Abend und an den Wochenenden, wenn offizielle Anlaufstellen und gemeinnützige Organisationen geschlossen haben.
Die Geburtsstunde der Alzheimer Selbsthilfe Köln, später "Alzheimer Selbsthilfe e.V."

 

 

 

 

© Gabriela Zander-Schneider  |   Home   |   Impressum   |   Datenschutz