gabriela
zander-schneider

Home   |   Kontakt

über mich            Blog            Publikationen            Lesungen            Grußkarten

Galerie            Charity            Fotoausstellung            Podcasts            Print/Radio/TV

Holunderzauber

 

Wenn jetzt im Frühsommer der Holunder in voller Blüte steht, sollten wir uns die Zeit nehmen und diesem Busch unsere Aufmerksamkeit schenken. Allein der süße Duft, der flüchtig uns entgegen weht weckt die Sehnsucht nach mehr. Das außergewöhnliche Aroma können wir auf unterschiedliche Weise konservieren und in kulinarische Köstlichkeiten verwandeln. Entweder um sie direkt zu genießen oder um uns im Winter Körper und Seele zu wärmen.

Wir stellen jedes Jahr Sekt, Sirup und Essig her aus den kleinen sternförmigen Blüten, die dicht gedrängt an den tellergroßen Dolden wachsen. Es ist wirklich ein besonderer Genuss ein Gläschen Holundersekt zu trinken oder im Winter den Salat mit Holunderblüten-Essig zu aromatisieren.

Ein nicht unerheblicher Teil der Blüten wird getrocknet, um ihn in der kalten Jahreszeit als Tee zu genießen besonders dann, wenn eine Erkältung droht.
Doch jetzt gilt es erst einmal einen Spaziergang bei diesem wunderbaren Wetter zu machen und den mitgebrachten Korb mit den cremeweißen Blüten zu füllen.

Wir wünschen viel Freude beim Ernten und einen unvergesslichen Genuss!



Holunderblütensekt

Zutaten:
700g Zucker
6 l Wasser
3 Zitronen
1/8 l Weinessig
7 große Holunderblüten


Zubereitung:
Holunderblüten waschen
Zitronen in Scheiben schneiden

 

 

Wasser, Zucker, Weinessig, Zitronenscheiben, sowie die Holunderblüten in einen großen Steinguttopf geben und gut umrühren. Zugedeckt 3-4 Tage stehen lassen, täglich umrühren.


 

 

Holunderblüten und Zitronenscheiben herausnehmen, die Flüssigkeit filtern (hierzu eignet sich am besten ein Sieb, das mit einem Küchentuch ausgelegt ist) in Flaschen abfüllen, fest verschließen und kalt stellen.

Die Flaschen nicht zu voll machen, da durch die entstehende Gärung der Druck zunimmt und sie platzen könnten.

Holundersekt im Winter genossen holt für einen Moment das herrlich leichte Sommergefühl zurück.

Einige einzelne kleine Holunderblüten geben jeder Erdbeerbowle ein besonders charmantes Aussehen und das unverwechselbare Aroma des Sommers.


Holunderblüten-Essig

Für den Holunderblüten-Essig benötigt man 3-4 große Dolden, 500 ml Weißwein-Essig und wer mag einen Esslöffel voll Kandiszucker.

 

Alles in eine Flasche mit weitem Hals füllen. Gut verschließen und einige Wochen ziehen lassen. Hin und wieder schütteln bis sich der Kandiszucker aufgelöst hat. Die Blüten entfernen, den Essig durch ein Sieb abgießen und vielleicht in eine dekorative Flasche umfüllen. Fertig zum Genuss.

 

 

 

 

 

 

 






Foto: Gabriela Zander-Schneider

 

"Manchmal kommt das Glück durch eine Tür,
von der man gar nicht wusste, dass man sie offen
gelassen hatte." (J. Barrymore)

 

 

 

 






Foto: Gabriela Zander-Schneider

 

Aus dem Garten einer lieben alten Freundin schicke ich Euch
herzliche Grüße vom Chiemsee und wünsche einen unbeschwert
schönen Sonntag.

 

 

 

 

Es braucht nicht viel ...

 


Foto: © Gabriela Zander-Schneider

Den tiefsten Kern der Dinge entdeckst Du nur
mit dem Herzen. (Phil Bosmans)
In diesem Sinne wünsche ich einen entspannten Tag.

 

 

 

 

 

Die Erinnerung ist das einzige Paradies ...

 


aus dem wir nicht vertrieben werden können. (Jean Paul)

 

Ein wunderschöner Spruch. Viele Jahre hatte ich ihn neben meinem Schreibtisch hängen. Auf einem stimmungsvollen Foto waren die Zeilen in Schreibschrift zu lesen. Als meine Mutter vor vielen Jahren an Alzheimer Demenz erkrankte, bekam dieser Spruch für mich eine ganze neue Bedeutung. Er hängt jetzt nicht mehr neben meinem Schreibtisch, denn es tut immer noch ein weh, ihn zu lesen.
Text und Foto: © Gabriela Zander-Schneider

 

 

 

 

 

 

Wunderschöne Weihnachtszeit...
Jedes Jahr aufs Neue will uns die Werbung weismachen, dass der traditionelle Weihnachtsbaum dem neuesten Trend folgend geschmückt werden soll. Waren es im vergangenen Jahr noch die Kugeln in pink mit weißen Eisbären, sind es in diesem Jahr möglichweise Einhörner ...? Keine Ahnung. Ich weiß nicht welcher Christbaumschmuck gerade angesagt ist. Warum nicht wie es früher üblich war, den Schmuck der vergangenen Jahre verwenden? Vielleicht den, der uns in Kindertagen glücklich machte und längst in Vergessenheit geraten ist.

Wie schön ist es doch die sorgfältig verpackten Kartons mit dem traditionellen Schmuck aus dem Keller oder vom Dachboden zu holen, alte Erinnerungen aufleben zu lassen und die mit der Familie zu teilen. Ganz nebenbei schont es zudem den Geldbeutel und die Umwelt.
Der Sinn der Weihnacht liegt im Ankommen, in der Besinnung, in der Freude, im zur Ruhe kommen und nicht im Hinterherjagen überflüßiger Trends, die so gar nichts mit dem eigentlich Sinn zu tun haben.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine besinnlich schöne Vorweihnachtszeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Immer, wenn ich mitten im Alltag innehalte und gewahr werde,
wie viel mir geschenkt ist, werden die zahllosen
Selbstverständlichkeiten zu einer Quelle des Glücks.
Gustave Flaubert (1821 - 1880)
Foto: Gabriela Zander-Schneider

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Farben des Sommers haben unsere Seelen berührt.
Wir sollten uns die Erinnerung daran für die kalten,
trüben Wintertage bewahren. (GZS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Blümchen-Kaffee" im wahrsten Sinne des Wortes. :)
Wer kennt heute noch die tatsächliche Bedeutung dieser Aussage?
Wenn auf dem Grund der Kaffeetasse das aufgemalte Blümchen zu sehen war, war der Kaffee eindeutig zu dünn aufgebrüht. Ob aus Geiz, Sparsamkeit oder einfach, weil nicht genug Kaffeepulver zur Verfügung stand, bleibt dahingestellt.
Wenn also das Blümchen durch den Kaffee schien, bekam man einen "Blümchen-Kaffee" serviert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Zeit zu Zeit sollten wir uns daran erinnern, daß wir
keine Ewigkeit zur Verfügung haben, um uns unsere
Lebensträume zu erfüllen.

 

 

 

 

 

 

 

 

© Gabriela Zander-Schneider  |   Home   |   Impressum   |   Datenschutz

 

 

 

 

Vorankündigung

 

 

Flyer Sind Sie meine Tochter? - NEU

 

Im Sommer 2019 wird die vollständig überarbeitete und ergänzte Neuauflage des Buches
"Sind Sie meine Tochter" (Rowohlt Verlag 2006) unter dem neuen Titel:
"Sind Sie meine Tochter? - Erinnerungen an das Leben mit meiner alzheimerkranken Mutter" erscheinen.
Herausgeber:
Gabriela Zander-Schneider
ISBN:978-3-00-060259-7
Das Buch wird auch als eBook erhältlich sein.
ISBN: 978-3-00-048587-9

Apfelkuchen für die Seele

Apfelkuchen für die Seele

 

Gabriela Zander-Schneider

 

ISBN:978-3-00-046004-3

3. Auflage
Taschenbuch, 208 Seiten
EUR 9,99

Auch erschienen als eBook
[Kindle Edition]
ISBN: 978-3-00-046562-8

Sind Sie meine Tochter?

Sind Sie meine Tochter?

Leben mit meiner
alzheimerkranken Mutter

 

Gabriela Zander-Schneider

 

ISBN: 978-3-499-62189-5

3. Auflage
Taschenbuch, 224 Seiten
EUR 8,99

VERA
VERA

Protokoll einer Vernichtung

 

Gabriela Zander-Schneider
Wolfgang J. Schneider

 

ISBN: 978-3-00-032858-9

Taschenbuch, 226 Seiten
EUR 12,95